//1. Gensinger Kiezkicken in Lichtenberg

1. Gensinger Kiezkicken in Lichtenberg

„Vor allem soll der Spaß im Vordergrund stehen“ betonte Daniela Durben, Leiterin des Kinder-, Familien- und Begegnungszentrums „Die Brücke“, als sie die zahlreichen Zuschauer des 1. Gensinger Kiezkickens begrüßte. Trotzdem schenkten sich die teilnehmenden Mannschaften in der Gensinger Turnhalle nichts – ehrgeizig kämpften alle um den Turniersieg, der schließlich an den „SV Moritz“ ging.

„Die Mannschaften bestehen vor allem aus Vätern, die hier im Kiez wohnen und deren Kinder die benachbarte Kindertagesstätte besuchen“ erläutert Daniela Durben. „Sie spielen zum ersten Mal zusammen und haben sich spontan Mannschaftsnamen gegeben.“   Organisiert hatte „Die Brücke“ das Kiezkicken mit dem Ziel, den verschiedenen Familien, die im Gensinger Kiez wohnen, die Gelegenheit zu geben, zusammen zu kommen.

Im Gensinger Viertel gibt es kaum Angebote, die meisten Familien verlassen am Wochenende den Kiez. „Das wollten wir ändern und haben einen Wanderpokal ausgelobt“ erzählt Daniela Durben. Anmelden konnten sich alle Stadtteilbewohner und -bewohnerinnen ab 18 Jahren, zusammen gekommen sind schließlich vier Mannschaften. „Die Brücke“ stellte ebenfalls ein komplettes Frauenteam, das sich zum Schluss jedoch mit dem vierten Platz begnügen musste. „Bis zum nächsten Jahr sind wir besser trainiert“ lacht Daniela Durben, die selbst mitgespielt hat. „Da so viele Besucher darum gebeten haben, wird die Veranstaltung definitiv wiederholt.“ 

Der Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin e.V. hat das Kinder-, Familien- und Begegnungszentrum „Die Brücke“ im Jahr 2008 eröffnet. Das Projekt richtet seine Angebote an Familien im Gensinger Viertel. Ziel aller Angebote ist es, Familien bei der Bewältigung ihres Alltags zu unterstützen und die gesunde Entwicklung ihrer Kinder zu fördern. Regelmäßige Angebote sind die Projekte „Elterncafé“, „Interkulturelles Kochen“, „Eltern-Kind-Krabbelgruppe“, „Kiezfrühstück“ und die Offene Sozial- bzw. Offene Rechtsberatung.

2016-12-12T23:51:24+00:00 24. Oktober 2009|Berlin|
Spendenkonto – IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 | BIC: BFSWDE33BER | Bank für Sozialwirtschaft, Berlin »
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen