19. November 2011

Albert-Schweitzer-Preis für Nia Künzer

Der Albert-Schweitzer-Preis geht an die Fußball-Weltmeisterin und Torschützen des Golden-Goal im WM-Finale 2003, Nia Künzer. Sie wurde für ihr außergewöhnliches Engagement für sozial benachteiligte Mädchen und Jungen geehrt. Die Diplom-Pädagogin und Expertin der ARD bei der Frauenfußball-WM 2011 wuchs als leibliche Tochter eines Hauselternpaares in einer Albert-Schweitzer-Kinderdorffamilie auf. Künzer engagiert sich aktiv für soziale Projekte in Deutschland und in Afrika, für Kinder und Jugendliche aus sozialen Brennpunkten und gegen den Missbrauch von Alkohol und Drogen an Schulen. Nia Künzer ist ein großes Vorbild für Kinder und Jugendliche, denen das Leben keine optimalen Startbedingungen mitgegeben hat. So auch für jene Mädchen und Jungen, die in den Familienwerken und Kinderdörfern des Albert-Schweitzer-Verbandes aufwachsen.

2017-11-26T14:59:38+00:00
Spendenkonto – IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 | BIC: BFSWDE33BER | Bank für Sozialwirtschaft, Berlin »
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen