/, Pressearchiv 2013/Bezirksbürgermeister Kleebank im Kinderdorf

Bezirksbürgermeister Kleebank im Kinderdorf

Helmut Kleebank (SPD) besuchte am 19. September das Kinderdorf in Gatow, um sich ein Bild von der Arbeit des Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin e.V. zu machen. Als Bezirksbürgermeister von Spandau setzt sich Kleebank für die Weiterentwicklung der sozialen Stadt ein. Die Jugendpolitik ist ihm besonders wichtig: „Um gefährdeten Kindern und Jugendlichen zukünftig besser zu helfen, muss die Zusammenarbeit im Bezirk deutlich verbessert werden. Das betrifft auch die Zusammenarbeit mit den freien Trägern der Jugendhilfe.“

Auch privat hat der verheiratete Familienvater von fünf Kindern ein Ohr für Kinder: „Ich bin Familienmensch. Das Tolle an Kindern ist ja, dass sie uns gnadenlos unsere Fehler aufzeigen“.

Im Kinderdorfhaus in Gatow gewann Kleebank einen Einblick in das Leben einer Großfamilie. Sieben kleine Kinder, keines älter als sechs Jahre, begrüßten ihn im Chor: “Guten Tag Herr Bürgermeister.“ Dann führten sie ihn durch das umgebaute Kinderdorfhaus und präsentierten stolz ihre neuen Kinderzimmer. Die Hauseltern, beide Erzieher und der pädagogische Bereichsleiter veranschaulichten die Abläufe und Anforderungen im Kinderdorfalltag. Herr Kleebank zeigte sich beeindruckt von den hellen und freundlich gestalteten Räumlichkeiten. Er dankte zum Abschied den Kinderdorfeltern und dem Verein für ihr außerordentliches Engagement im Bezirk Spandau.

2016-12-14T05:28:39+00:00 19. September 2013|Berlin, Pressearchiv 2013|
Spendenkonto – IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 | BIC: BFSWDE33BER | Bank für Sozialwirtschaft, Berlin »
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen