Soziales Engagement in der Region ist dem Steigenberger Grandhotel und Spa in Heringsdorf ein wichtiges Anliegen. So bietet das Hotel seinen Mitarbeitern an, einen Sozialen Tag zu absolvieren. Marketingassistentin Juliane Mund nutzte diese Chance. Sie unterstützte Kinderdorfhausmutter Heidrun Hinzpeter einen Tag lang und machte sich so ein Bild vom Leben im Kinderdorfhaus.

Seit vier Jahren engagiert sich das Hotel für die Kinder des Familienwerkes in Mecklenburg-Vorpommern. Weihnachtsgeschenke für alle Kinder, eine gemeinsame Feier im Hotel, Radtouren und Geldspenden etwa für neue Kinderzimmer oder ein komplettes Bad machen dieses Engagement aus. „An erster Stelle möchte ich mich für die Gastfreundschaft und Offenheit der gesamten Kinderdorffamilie bedanken. Der Tag war für mich ein besonderes Erlebnis“, erzählt Juliane Mund.  „Ich hatte so viele Fragen!“ Angefangen von der Wohnsituation über das Ehepaar Hinzpeter bis hin zu den oft traurigen Lebensgeschichten der Kinder schilderte Heidrun Hinzpeter geduldig ihren Alltag. Und erledigte währenddessen die Hausarbeit.

„Als mittags die ersten Kinder kamen, wurde ich zur Spielgefährtin und perfektionierte meine Baukünste beim Lego“, schmunzelt Frau Mund. Dann waren die Hausaufgaben an der Reihe, Deutsch und Mathe. „Ich hatte einfach viel Spaß mit den Kindern. Es war schön, Ihnen helfen zu können.“

Und etwas fiel ihr auf: Die Hausmutter hatte für jedes noch so winzige Problem der Kinder Zeit, während sie ganz nebenbei deren Termine für Freizeitaktivitäten, für den Besuch auf dem Amt oder bei der leiblichen Familie plante. Routiniert und liebevoll.

Inka Peters, Familienwerk Mecklenburg-Vorpommern

Juliane Mund hilft bei den Hausaufgaben.

0 0 vote
Article Rating