/, Pressemitteilungen 2018/Familienwerk informiert über Ausbildungsberufe

Familienwerk informiert über Ausbildungsberufe

Die passende Ausbildung an den Berufsbildenden Schulen Uslar des Albert-Schweitzer-Familienwerk finden

An den Berufsbildenden Schulen Uslar sorgt ein besonderes Konzept des Albert Schweitzer Familienwerk  dafür, dass die Schüler während ihrer Ausbildungszeit optimal auf das spätere Berufsleben vorbereitet werden – und zwar in Praxis und in Theorie. Ob Pflegeassistent, Altenpfleger oder Heilerziehungspfleger, die pflegerischen Berufe sind Berufe mit Zukunft. Daher informieren die Berufsbildenden Schulen über Einzelheiten zu den drei angebotenen Ausbildungsgängen wie Voraussetzungen und Inhalte sowie über ihr besonderes Schulsystem auf einem Infoabend am Donnerstag, 8. Februar in der Zeit von 18 bis 20 Uhr in ihren Räumlichkeiten in der Jahnstraße 2 in Uslar.

Immer nach den Sommerferien starten an der BBS Uslar die Ausbildungsgänge zum Heilerziehungspfleger und zum Pflegeassistenten. Stichtag ist in diesem Jahr Donnerstag, der 9. August. Am Samstag, 15. September hingegen startet die schulische Ausbildung zum Altenpfleger.

Der Ausbildungsgang „Pflegeassistenz“ beispielsweise ist auf zwei Jahre angelegt und bietet allen Schülern mit einem Hauptschulabschluss die Möglichkeit, Grundqualifikationen zu erwerben, die ein Arbeiten in den Bereichen Behinderten- und Altenhilfe sowie Gesundheits- und Krankenpflege ermöglichen. Im Laufe des Ausbildungsganges kann zudem die mittlere Reife nachgeholt werden.

Wer an einem der drei Ausbildungsgänge in der Altenpflege, der Pflegeassistenz sowie der Heilerziehungspflege interessiert ist, ist herzlich zum Infoabend eingeladen. Neben der allgemeinen Information besteht dann nämlich auch die Möglichkeit, konkrete Fragen zu klären. Informationen über die BBS Uslar sowie zum Infoabend sind telefonisch unter: 05571 – 9243 131 erhältlich.

Orgelkonzert

Ob Pflegeassistent, Altenpfleger oder Heilerziehungspfleger, die pflegerischen Berufe sind Berufe mit Zukunft. Beim Infoabend der Berufsbildenden Schulen können sich Interessierte über Einzelheiten zu den drei angebotenen Ausbildungsgängen informieren.

Stichwort Heilerziehungspflege:

Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerinnen sind nicht etwa Wunderheiler. Sie haben auch nichts mit Heilpflanzen oder ähnlichem zu tun. Es sind sozialpädagogisch und pflegerisch ausgebildete Fachkräfte. Sie haben die Aufgabe, Menschen mit einer Behinderung zu beraten, zu begleiten, ihnen zu assistieren, sie zu pflegen und zu fördern.

Stichwort Altenpflege:

Altenpfleger und Altenpflegerinnen pflegen und betreuen alte Menschen im Rahmen der ambulanten und stationären Pflege.

Stichwort Pflegeassistenz:

Die Tätigkeit im Überblick: Pflegeassistenten und Pflegeassistentinnen übernehmen die grundpflegerische Versorgung von Kranken, Senioren oder Menschen mit Behinderung. Auch die hauswirtschaftliche und soziale Betreuung von pflegebedürftigen Menschen und deren Familienangehörigen gehört zu ihren Aufgaben. Hauptsächlich arbeiten sie in Alten- und Altenpflegeheimen, in Einrichtungen zur Betreuung und Förderung von Menschen mit Behinderung und in Krankenhäusern. Auch bei ambulanten Alten- und Krankenpflegediensten finden sie Beschäftigung. Die Betreuung von pflegebedürftigen Personen in Privathaushalten bietet ein weiteres Tätigkeitsfeld.

Spendenkonto – IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 | BIC: BFSWDE33BER | Bank für Sozialwirtschaft, Berlin »
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen