/, Pressearchiv 2011/Gedenkveranstaltung anlässlich des 136. Geburtstages von Albert Schweitzer

Gedenkveranstaltung anlässlich des 136. Geburtstages von Albert Schweitzer

Mit einem Theaterstück gedachten wir am Abend des 14. Januar 2011 unseres Namensgebers Albert Schweitzer. Der engagierte Menschenfreund und Friedensnobelpreisträger war und bleibt für uns wie für Millionen weltweit ein Vorbild.

Wir haben den Abend wie gewohnt in Kooperation mit der „Albert-Schweitzer-Stiftung Wohnen & Betreuen“ gestaltet. Die Stiftung – nicht zu verwechseln mit unserem Kinderdorf! – gründete im Jahr 2000 im Rahmen ihrer Pflegeangebote für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung die Theatergruppe "Heinz Rühmann – Terence Hill".

Zu Ehren des 136. Geburtstages von Albert Schweitzer präsentierte die Theatergruppe Szenen aus dem Leben des weltberühmten Tropenarztes in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Mit Engagement und viel Spielfreude setzten die Schauspieler und Schauspielerinnen bedeutsame Stationen wie beispielsweise Schweitzers Zeit in Lambarene und die Verleihung des Nobelpreises in szenische Darstellungen um.

Kirchenmusikdirektor Helmut Hoeft umrahmte die Gedenkveranstaltung einfühlsam mit Orgelmusik. Er spielte Werke von Johann Sebastian Bach, Charles Widor und Improvisationen.

Die Kirche füllte sich auch in diesem Jahr mit einer Vielzahl von Besuchern und Besucherinnen, die sich für das Leben und Werk Albert Schweitzers interessieren.

Spendenkonto – IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 | BIC: BFSWDE33BER | Bank für Sozialwirtschaft, Berlin »
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen