/, Pressearchiv 2016/Handgefertigte Spielsachen für unsere Kinder

Handgefertigte Spielsachen für unsere Kinder

Die Gesellschaft für Arbeit, Gesundheit und Soziales mbH, seit September 1995 als Träger der Wohlfahrtspflege in Berlin aktiv, fertigt wunderbare Spielsachen für das Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin e.V.

„Verkaufen dürfen wir die Unikate nicht“, erklärt Projektleiterin Miriam Wuttke. Ziel ist es die zauberhaften Spielsachen gegen Spendenquittung an gemeinnützige, wohltätige Vereine oder an Kindertagesstätten abzugeben.

Und so fanden ein kreativer Krämerladen, eine Puppenstube, eine Ritterburg, zwei Eisenbahnen und mehrere Schiffe den Weg in unser Kinderdorf. Es freuten sich bei der letzten Lieferung auch die Kinder unserer Kita KiKiflo an der Volkradstraße in Berlin-Lichtenberg.

„Die Puppenstube war gleich der Renner bei uns und wurde umgehend belagert“, berichtet Kita-Leiterin Cornelia Büttner-Herrmann. Auch die Erzieher unserer Einrichtung staunten über die Kreativität der selbstgebastelten Sachen.

„Bei unserer Gruppe handelt es sich um Menschen, die wegen Schwerbeschädigung als ´schwer vermittelbar´ für den ersten Arbeitsmarkt gelten, und die in einer Ein-Euro-Maßnahme täglich vier Stunden einer sinnvollen gemeinnützigen Tätigkeit nachgehen“, erklärt Miriam Wuttke. Dies wird über die Trias gGmbH gefördert vom Jobcenter Spandau, mit Hinblick auf Wiedereingliederung, gesundheitliche Stabilisierung und gesellschaftliche Teilhabe. Eine tolle Idee, die unsere Kinder fröhlich macht.

2017-11-26T14:59:21+00:00 09. Februar 2016|Berlin, Pressearchiv 2016|
Spendenkonto – IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 | BIC: BFSWDE33BER | Bank für Sozialwirtschaft, Berlin »
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen