Innehalten

Der Heilige Abend steht vor der Tür. Viele von uns haben nun schon einen Marathon hinter sich. Einen Marathon an Planungen, Arbeiten und Hektik mit Geschenkekauf, Dekorieren, Putzen und den Überlegungen, wie man die ganze Familie während der Feiertage unter einen Hut bringt. Manchmal schleicht sich dann der Gedanke nach dem ursprünglichen Sinn des Festes ein. Wir beschäftigen uns vielleicht intensiver mit Werten wie Nächstenliebe oder Solidarität.

Albert Schweitzer hatte als Kind eine ambivalente Beziehung zu Weihnachten*: „Ich las oft im Neuen Testament, das mir mein Vater gegeben hatte. Am meisten beschäftigte mich darin die Geschichte von den drei Weisen aus dem Morgenland. Für mich waren die Geschehnisse unfassbar. Warum kümmerten sich die Waisen später nicht mehr um das Jesuskind? Was haben die Eltern mit den Kostbarkeiten gemacht und warum waren sie danach immer noch arm? Das waren die Fragen, die mich als Achtjähriger umtrieben. Schon damals habe ich sehr gelitten, wenn ich Elend und Ungerechtigkeit erlebte.“

Der Grundstein für Schweitzers späteres humanitäres Handeln war also bereits in der Kindheit gelegt. Der Namenspatron unserer Kinderdörfer und Familienwerke fühlte sich Zeit seines Lebens jedem Leben verbunden und setzte sein ganzes Schaffen in den Dienst der Menschen.

Das ist auch unsere Motivation. Wir ermöglichen benachteiligten Kindern ein liebevolles Familienleben, und das können wir nur dank unserer Spenderinnen und Spender, fleißigen und engagierten Mitarbeitenden und vieler Freiwilliger.

Menschen wie Sie machen Nächstenliebe und Solidarität erlebbar, und das nicht nur zur Weihnachtszeit. Wir danken Ihnen von Herzen dafür und wünschen Ihnen einen schönen 4. Advent, ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!

Margitta Behnke, Geschäftsführerin Bundesverband

*Quelle: Dokumentarfilm „Albert Schweitzer“, Text und Ton Albert Schweitzer

2018-12-23T09:24:07+00:0023. Dezember 2018|Allgemein, Mitarbeit, Pressemitteilungen 2018|
Spendenkonto – IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 | BIC: BFSWDE33BER | Bank für Sozialwirtschaft, Berlin »
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen