Karnevalsfieber im Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum

Rosenmontag im Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum: Dort, wo mittags noch lecker gespeist wurde, trafen sich schon am Nachmittag die karnevalsfreudigen Senioren und Seniorinnen und bewiesen, dass ein Speisesaal den großen prunkvollen Hallen der fünften Jahreszeit in nichts nachsteht. Mit bunten, selbstgebastelten Bildern, Luftschlangen, Girlanden und vollem Einsatz des hochmotivierten Organisationsteam wurden die Bewohner in ihrem kurzerhand umfunktionierten Speisesaal begrüßt.

Nach einer schwungvollen Tanzeinlage der Turnwichtel vom TSV Wiensen wurden die feierbegeisterten Seniorinnen und Senioren während der ersten Büttenrede gleich ins Gebet genommen. Das Thema dieser Büttenrede waren nämlich allerlei Gebete der „Generation Senior“. Schunkelmusik und ein lustiges Lied vom Bett, dem Lieblingsort von so manchen,  sorgten im Anschluss für musikalische Erheiterung. Danach war es an den Karnevalsgästen, selbst aktiv zu werden. Beim Spiel „Hutwandern“ kam es nicht nur auf das Quäntchen Glück, sondern vor allem auf den Spaß an der Sache an. Bei alkoholfreiem Bier und Bowle konnten die Bewohner des Albert-Schweitzer-Seniorenzentrums den bunten Nachmittag in vollen Zügen genießen. Zwischen den insgesamt fünf Büttenreden blieb viel Zeit und Laune zum Mitschunkeln zur stimmungsvollen Musik und spätestens beim „Krankenschwesterntanz“ des Organisationsteam war die Begeisterung im Saal lautstark zu vernehmen. Und so endete eine weitere erfolgreiche Veranstaltung des Teams vom Begleitenden Dienst des Albert-Schweitzer-Seniorenzentrums. Die Federführung bei der Organisation der Karnevalsfeier hatte in diesem Jahr Barbara Bierkamp-Kühn inne, die tatkräftig von den zusätzlichen Betreuungskräften Anja Kirchhoff, Dörte Warnecke und Monique Peters unterstützt wurde.

Weihnachtsaktion Sollingschule

Mit bunten, selbstgebastelten Bildern, Luftschlangen, Girlanden und vollem Einsatz des hochmotivierten Organisationsteam wurden die Bewohner in ihrem kurzerhand umfunktionierten Speisesaal begrüßt.

Spendenkonto – IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 | BIC: BFSWDE33BER | Bank für Sozialwirtschaft, Berlin »
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen