Klaus Wowereit besucht unsere Tochtergesellschaft JULI gGmbH

Seit 2006 führt unsere Tochtergesellschaft „JULI – Jugendhilfe in Lichtenberg“ die ambulanten Angebote des Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin e.V. aus. Die Gemeinnützige GmbH ist in den Bereichen der Ambulante Hilfen, der Schulsozialarbeit, der Familienorientierten Angebote und der offenen Kinder- und Jugendarbeit tätig. Seit 2008 betreibt sie die Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung „Eastsideclub“. Das „Eastside“ dient Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 24 Jahren als Anlaufstelle, um eigenen Interessen nachzugehen oder neue zu entwickeln.

Bei seinem Besuch lies sich Klaus Wowereit von Geschäftsführerin Susanne Romeiß durch das große Haus führen und fragte nach, welche Kinder kommen und wie stark die Einrichtung ausgelastet ist. So konnte er sich vor Ort ein Bild über die vielfältigen Kreativ-, Medien- und Sport-Angebote machen, die die Kinder und Jugendlichen auf zwei Etagen nutzen. Besonders beeindruckte ihn der Keramikbereich: Drei gut ausgestattete Arbeitsräume bieten viel Platz für die kreative Entfaltung am Werkstoff Ton.

Auf seiner Website verkündet Klaus Wowereit: „Berlin ist zur Hauptstadt der Familien und Kinder geworden“. Bei seinem Besuch in der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung wollte er sich zum Thema Finanzierung nicht äußern – dies ist nun mal Sache der Bezirke.

Die Dokumentation dieses Besuchs wird am 13. September im RBB-Fernsehen zu sehen sein: um 20:15 Uhr in der Sendung „Wahlkämpfer“.

Spendenkonto – IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 | BIC: BFSWDE33BER | Bank für Sozialwirtschaft, Berlin »
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen