Fans für soziales Engagement

Durch Roland Kaiser sensibilisiert, engagieren sich sächsische Fans für das Kinderdorf in Sachsen. „Wir wollten nicht nur vor der Bühne stehen und jubeln, sondern auch sein soziales Engagement als Botschafter der Kinderdörfer unterstützen“, begründet Monika Dreßler ihre Motivation. Zusammen mit ihrer Familie und Freunden sammelt sie Geldspenden und pflegt den persönlichen Kontakt zu einer Kinderdorffamilie und dem Verein. Herzlichen Dank!

Roland-Kaiser-Fanclub

Ein hoch auf den Ehrenamtler

In der Kita Graustein des Familienwerks Brandenburg unterstützt uns seit Juni letzten Jahres ehrenamtlich Peter Frenzel. Der rüstige Rentner ist ein richtiges Allround-Talent. Er zeigt den Kindern, wie man mit Werkzeug  umgeht, kocht und backt mit ihnen, liest Geschichten vor und unterstützt das Erzieherteam als Diskjockey bei Veranstaltungen. Wir danken Herrn Frenzel für seinen unermüdlichen und engagierten Einsatz.

Peter Frenzel setzt sich ein

Adventskalender helfen Kinder

Die Firma Jung Bonbonfabrik aus Vaihingen/Enz war nach einem Besuch des Kinderdorfs in Waldenburg sehr beeindruckt vom hohen sozialen Anspruch und der gelebten Nachhaltigkeit. Jung rief daraufhin die Spendenaktion „Classic Wand Adventskalender“ ins Leben, um aktiv zu unterstützen. Nun geht für jeden verkauften Kalender eine Spende direkt an das Albert-Schweitzer-Kinderdorf. Eine „süße“ Idee, um Kindern zu helfen.

Laptops für Jugendliche

Dem Lions-Club Hohenlohe-Künzelsau liegt die Förderung von Kindern in der Region sehr am Herzen. Dafür spendeten sie fünf Laptops für das Kinderdorf in Waldenburg. Die Kinder und Jugendlichen können die Geräte für die Schule oder Ausbildung sehr gut gebrauchen.

Laptops vom Lions Club

DA-Direkt bringt fahrbaren Untersatz mit

Beim Weihnachtsmarkt 2016 hinterließ das Kinderdorf Erfurt viel Eindruck bei Herrn Ebert, Vertriebsbereichsleiter des Direktversicherers DA-Direkt. Im Mai lud er daraufhin seine Mitarbeitenden zur Fortbildung in die Mehrzweckhalle des Kinderdorfes ein und hatte eine Spende im Gepäck: Für insgesamt ein Jahr haben die Mitarbeitenden im Kinderdorf einen Citroën C4 Cactus zur freien Verfügung. Mal eine ganz andere Idee und in jedem Fall ‘bewegend’.

Gemeinsam für die gute Sache

Der Bewegungsgarten des Kinderdorfs in Waldenburg wurde mit einer ganz besonderen Spenden- und Bauaktion umgestaltet und um eine Attraktion erweitert. Gemeinsam mit Mitarbeitern des Ingelfinger Unternehmens BTI Befestigungstechnik entstand ein über vier Meter hohes Holztipi für die Kinder. „Es ist toll zu sehen, was gemeinsam entsteht, wenn so viele Menschen mit anpacken“, zeigte sich Bautechniker Klewer begeistert. Im Zelt haben schon erste Übernachtungen stattgefunden und auch ein großes Indianerlager ist in Planung. Das zeigt, dass sich der Einsatz für die Kinder gelohnt hat. Außerdem spendete BTI dem Kinderdorf einen großzügigen Betrag, der persönlich von BTI Geschäftsführer Andreas Krebs überbracht wurde. Sein Wunsch ist, dass damit die individuelle Förderung der Kinder unterstützt wird.

BTI Geschäftsführer Andreas Krebs (7.v.li.) bei der Spendenübergabe vor dem Tipi

Zalando Mitarbeiter zeigen Einsatz

Auch in diesem Jahr konnte das Kinderdorf Erfurt wieder ein Team von Zalando zum altbewährten “Arbeitseinsatz“ begrüßen. Im ‘Lindenhof´ bauten 20 Frauen und Männer zwei Sandkästen für die Kleinsten auf. Eine tolle Idee, die hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder umgesetzt wird.