/, Pressemitteilungen 2018/MITEINANDER in den Sommer

MITEINANDER in den Sommer

Flyer Einladung Sommerfest

Die Immanuel Grundschule Spandau ließ sich von der MITEINANDER-Aktion inspirieren und setzte Alberts Schweitzers Werte sehr abwechslungsreich als Unterrichtsthema ein. Beim abschließenden Sommerfest kamen 544 Euro zusammen, die die Schule an die Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke spendete.

Das war ein warmer und herzlicher Sommerauftakt, der ganz nach Albert Schweitzers Geschmack gewesen wäre: Die Immanuel Grundschule Spandau veranstaltete in den vergangenen Wochen einen Aktionstag und ein Sommerfest, bei dem sich alle Beteiligten mit grundsätzlichen Werten wie Mut, Freundschaft, Liebe, Respekt und Vertrauen auseinandersetzten.

Angeregt wurde die Schulleitung durch die „MITEINANDER“-Aktion der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke. Jedes Jahr werden bundesweit Grundschulen eingeladen, wichtige Werte unserer heutigen Zeit im Unterricht aufzugreifen und den Kindern eindrücklich zu vermitteln. Dazu erhalten die Schulen verschiedene Unterrichtsideen und Materialien. „Da Albert Schweitzer für unsere christliche Schule ein großes Vorbild ist und soziales Lernen bei uns einen Schwerpunkt bildet, passte die Aktion für uns wie die Faust aufs Auge“, sagt Esther Dichristin, stellvertretende Schulleiterin.

Es geht nur MITEINANDER

Sehr phantasievoll, warmherzig und kreativ setzten die Pädagoginnen und Pädagogen mit den Kindern die Werte spielerisch um: Beim Mut-Parcours ging es beispielsweise durch einen dunklen Raum, den Dreibeinlauf konnten die Kinder nur MITEINANDER bewältigen und im Vertrauenslabor galt es, sich vertrauensvoll blind führen zu lassen. Im Vorfeld sprachen die Kinder gemeinsam über das Wirken Albert Schweitzers und nahmen an Workshops teil. Die Mädchen und Jungen der 5. Klasse gestalteten im Religionsunterricht eine Ausstellung über Schweitzers Leben.

  • Luftballons
  • Mädchen an Zuckerwattestand
  • Austellung Albert Schweitzer
  • Tombola

Das MITEINANDER-Fest am 9. Juni war der Abschluss der Aktion. Bei sommerlichen Temperaturen, Zuckerwatte, Grillwürstchen und Luftballonwettbewerb hatten Kinder, Eltern und Lehrpersonal viel Spaß und taten dabei gleich noch Gutes: 544 Euro gehen nämlich als Erlös aus der Tombola und dem Zuckerwatteverkauf an die Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke.

„Für uns als Schule war die Aktion eine große Bereicherung, und die Beiträge der Kinder haben uns teilweise sehr bewegt“, so Esther Dichristin. „Mich persönlich hat Schweitzers Konzept der Ehrfurcht vor dem Leben inspiriert. Er war seiner Zeit in Sachen Achtsamkeit und Nachhaltigkeit meilenweit voraus.“

Bilder: Immanuel Grundschule Spandau

2018-07-03T13:39:54+00:0003. Juli 2018|Berlin, Pressemitteilungen 2018|
Spendenkonto – IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 | BIC: BFSWDE33BER | Bank für Sozialwirtschaft, Berlin »
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen