“Mittelalter” Im Kleinen Kindergarten des Albert-Schweitzer-Familienwerks

Uslar. Fünf Wochen lang beschäftigten sich die Kinder und das Team des Kleinen Kindergarten vom Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. mit dem Thema Mittelalter. „Im Kindergarten gibt es mehrmals im Jahr Projekte, die sich an verschiedenen Themen orientieren. Zu Anfang des Jahres war es das Thema Mittelalter mit all seinen Facetten“ berichtet Gabriele Schramm, Leiterin des Kleinen Kindergartens in Uslar.

Die Kinder konnten sich in diesem Jahr als Ritter oder Burgfräulein, aber auch als Knappe und Landsknecht verkleiden. Gemeinsam bastelten sie Schilder, Schwerter oder Schmuck. Außerdem wurde viel über die Bewohner von Burgen, sowie die Lebensweise im Mittelalter im Allgemeinen gesprochen. Auf diese Weise lernten die Kinder in andere Rollen zu schlüpfen, die Burg spielerisch zu entdecken  oder sich im Turnierkampf  auszuprobieren. Auch das Bauen  einer Burg inmitten des Kleinen Kindergartens durften die Kinder ausprobieren. Als Baumaterial benutzten sie dazu Bananenkisten. Sie hatten diese zuvor mit Acrylfarben bemalt und verbauten die so entstandenen eigenen “Bausteine” jeden Tag neu.

Doch nicht nur die Kisten trugen zur mittelalterlichen Atmosphäre bei. Ebenso wurde der Kindergarten selbst burgähnlich geschmückt- überall waren Steine angeklebt und aufgemalt  und die Fenster  wurden mit Transparenzpapier in Bleiglas verwandelt. Zudem durften auch ein Verlies und ein Turmzimmer nicht fehlen. „All dies gestalteten wir gemeinsam mit den Kindern, welche die Dekoration mit nach Hause nehmen konnten. Vieles wird auch für das nächste Projekt noch aufbewahrt“, verriet Leiterin Gabriele Schramm vom Kleinen Kindergarten, der sich auf dem Gelände des Albert-Schweitzer-Kinderdorfes befindet.

Kindergarten Mittelalter

Stolz präsentieren sich die „kleinen Zeitreisenden“ mit ihren selbst hergestellten Mittelalterutensilien.

 


Neben den vielen Bastelangeboten waren auch Bewegungs-Highlights im kindergarteneigenen Motorik-Raum  und im Kreis Angebote, durch die die Kinder für das Thema begeistert wurden. Der Drache ,,Singsang Klingklangkling“ wurde von Frau Sonnenschein vorgeführt und auch die edlen Ritter und  tapferen Burgfräulein übten sich als Minnesänger- und Sängerinnen.

Zum großen Abschluss gab es eine ritterliche Tafel mit Essen und Trinken- ganz wie im Mittelalter.

Spendenkonto – IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 | BIC: BFSWDE33BER | Bank für Sozialwirtschaft, Berlin »
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen