Schön war es, an diesem 28. Mai auf dem „Sugarwood  2016“, dem ersten Musikfest seiner Art bei uns im Kinderdorf in Magdeburg. Das Wetter passte, die Gäste waren super und unsere Kinder standen auf der Bühne. Sie machten Musik für ihr Publikum.

Dass es so toll werden würde, daran hatte vor neun Monaten keiner gedacht. Damals fing es so an: Es rumpelte und dröhnte im Keller. Die „Base Kids“ fingen an zu proben. Nach zehn Wochen waren Melodien zu erkennen und in der Weihnachtszeit spielten sie den Gästen schon zwei Lieder vor!
Mit neuem Trainer und erweiterter Besetzung ging es ins neue Jahr. Die Kids wurden immer besser und bei uns im Keller rockte es von nun an mächtig. Da die jungen Musiker ein Ziel haben sollten, für das sie sich „ins Zeug legen“, planten wir unser eigenes kleines Festival.
Je näher der Termin rückte, desto aufgeregter wurden alle, auch die Erwachsenen. Wir Großen richteten das Festival-Gelände her. Besonders viel Spaß machte uns der Bau der Bühne.

Die Base Kids beim „Sugarwood 2016“

Am Tag des großen Auftritts passte alles. Sogar das Wetter spielte mit. Aber vor allem unsere Kids machten ihre Sache sehr gut. Im Vorprogramm zeigten Maxi, Cassi und Justin, was sie alles schon gelernt hatten. Und dann kam die Band: Pia, Gina, Ronja, Niclas und Michel. Sie hatten hart an ihren Stücken geprobt und nun standen sie stolz auf der Bühne. Man konnte meinen, sie tun das nicht zum ersten Mal. Der Applaus war enorm und gab ihnen die verdiente Bestätigung. Die Base Kids verkauften einige ihrer T-Shirts und verteilten Autogramme. Manch Erwachsener, egal ob Mutter, Opa oder Bandtrainer, war stolz auf die Kids.
Und sie freuen sich auf eventuelle nächste Auftritte. Spätestens beim „Sugarwood 2017!!“

Enni Meininger, Kinderdorfvater Familienwerk Sachsen-Anhalt

Souveräner Auftritt

0 0 vote
Article Rating