Pressearchiv 2013

Albert-Schweitzer-Preis der Kinderdörfer 2013 für Alexander Brochier – Ehrung für herausragendes soziales Engagement

Berlin/Bad Endorf, 27.11.2013. Im Rahmen der Albert-Schweitzer-Theater-Aufführung „Ich bin das Leben, das leben will“ erhielt der Unternehmer Alexander Brochier für sein herausragendes Engagement zugunsten sozial benachteiligter Kinder den Albert-Schweitzer-Preis der Kinderdörfer und Familienwerke.

Hohe Auszeichnung für unseren Vorstandsvorsitzenden Uwe Kietzmann

Bundespräsident Joachim Gauck hat am 4. Oktober anlässlich des Tages der Deutschen Einheit an unseren Vorstandsvorsitzenden Uwe Kietzmann den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Das Kinderdorf auf dem Weltkindertag

Beim Weltkindertag am 22. September hatte sich der Albert-Schweitzer-Verband etwas Besonderes ausgedacht und lockte mit Prominenz und einer Kinderdorffamilie des Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin e.V. zahlreiche Interessierte auf den Potsdamer Platz in Berlin.

Willi zu Gast beim Weltkindertag

Berlin. Beinahe jedes Kind kennt ihn und alle mögen ihn. Wenn zum Weltkindertag am Samstag, 22.September, am Potsdamer Platz in Berlin wieder rund 100.000 Besucher erwartet werden, dann wird auch Willi Weitzel vor Ort sein. Der bekannte und beliebte Fernseh-Reporter erklärt verständlich in all seinen Sendungen Kindern mit viel Wortwitz die alltäglichen und besonderen Dinge des Lebens., Beim Weltkindertag geht es gemeinsam mit Willi und einer Albert-Schweitzer-Kinderdorffamilie rund um das Thema „Wie mit Kindern kochen geht“.

Fahr mit (für) mehr Menschlichkeit

Waldenburg. Fahr mit (für) mehr Menschlichkeit – die diesjährige Motorrad-Ausfahrt des DRK im Rems-Murr-Kreis führte in das Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Waldenburg. Landrat und DRK-Kreisvorsitzender des Rems-Murr-Kreises Johannes Fuchs hatte Bürgermeister, Handwerksmeister und Unternehmer dazu eingeladen und übergab eine Spende in Höhe von 700 Euro an das Kinderdorf. Die Initiative „Fahr mit (für) mehr Menschlichkeit“ lädt einmal jährlich zu einer Motorrad-Ausfahrt ein, besichtigt werden alljährlich speziell ausgewählte soziale Einrichtungen.