Kinder fiebern dem ersten Schultag entgegen

Spendenprojekt Einschulung

Nur durch Spenden können wir die Einschulung zum besonderen Ereignis machen. Helfen Sie uns dabei!

Die Erinnerungen an die eigene Einschulung begleiten viele von uns ein Leben lang. Können Sie sich an Ihren ersten Tag als „frischgebackenes“ Schulkind erinnern? Unsere ABC-Schütz*innen sind jedenfalls schon ganz aufgeregt.

Für Luna* ist es am 27. August endlich soweit. Und das ist auch höchste Zeit! Seit dem Lockdown schnuppert die Sechsjährige interessiert in die Schulwelt ihrer „Kinderdorfgeschwister“ hinein . Kein Arbeitsblatt ist vor ihr sicher, sie übt lesen und schreiben, wo sie nur kann. Wenn Luna groß ist, will sie Zahnärztin, Tierärztin, Köchin, Reiterin und Blumenhändlerin werden. Und sollte noch Zeit übrigbleiben, dann vielleicht auch noch Masseurin, Postbotin und Busfahrerin. Dafür muss man eben erstmal die Schule besuchen!

Der Tag der Einschulung soll für Luna und die anderen Kinder in unseren Einrichtungen, die in diesem Jahr in die Schule kommen, unvergesslich bleiben. Auf jeden Fall wird gefeiert. Mit riesiger Torte und lustigen Spielen. Leider ist der Schulstart aber auch mit hohen Kosten verbunden, die die Zuschüsse durch öffentliche Mittel oft deutlich übersteigen. Diese variieren je nach Jugendamt. Allein ein rückenschonender Schulranzen ist teuer, dazu Sportbeutel, Federtasche, Brotdose, Trinkflasche – die Liste ist lang. Und neben einer guten Ausstattung soll natürlich auch der große Tag selbst ein unvergesslicher werden.

Bitte unterstützen Sie die diesjährigen ABC-Schütz*innen der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer mit Ihrer Spende und stehen Kindern wie Luna an diesem wichtigen Tag zur Seite! Jeder Schulbeginn eines Kindes mit schwerer Vergangenheit steht für die Hoffnung auf eine glückliche, selbstbestimmte Zukunft.

Ob 15, 20 oder 50 Euro – Ihre Unterstützung macht ein angehendes Schulkind aus den Kinderdörfern für diesen besonderen Tag stark und stolz. Herzlichen Dank!

*Name zum Schutz des Kindes geändert

Jetzt spenden