Liebe Leserinnen und Leser,

dass unsere Arbeit in den Kinderhäusern,  den Erziehungsstellen  und unseren anderen Einrichtungen immens wichtig ist, zeigt der stetig steigende  Bedarf nach unseren Plätzen. Als wir im Mai vor 20 Jahren das Albert-Schweitzer-Familienwerk in Bayern gegründet haben, gab es zunächst nur die idealistische Idee, Kindern helfen zu wollen. Heute sind bei uns 170 Mitarbeiter beschäftigt, die sich rund um die Uhr um viele hundert Kinder kümmern.

Ich bin Ihnen und allen Mitarbeitern dankbar, dass wir es gemeinsam – und das geht nur gemeinsam –  geschafft haben, aus dieser Idee unser erfolgreiches und stabiles Familienwerk entstehen zu lassen. Es ist wunderbar zu sehen, wie viele Menschen sich in ganz Deutschland für unsere Kinder in Not engagieren.

Wärme und Geborgenheit in einer Atmosphäre von Zugewandtheit sind für die uns anvertrauten Menschen das Wichtigste. Wir ermutigen unsere Kinder dazu, ihr Leben aktiv mit zu gestalten. Sie lernen bei uns – oft zum ersten Mal – eigene Bedürfnisse zu spüren, zu formulieren und auch durchzusetzen.
Wir bestärken sie darin, ihre Kinderrechte wahrzunehmen.

Ihnen und Allen nochmals herzlichen Dank für das jahrelange gute Miteinander.

Heiner Koch
Geschäftsführender Vorstand
Albert-Schweitzer-Familienwerk Bayern e.V.

 

0 0 vote
Article Rating