Hex, Hex – Freundschaft zählt!

Es war wieder ein vergnüglicher Nachmittag, den die Waldenburger Senioren im Kinderdorf verbrachten. Die Musikpädagogen Leenders zeigten, wie und welche Instrumente die Kinder lernen und wie wichtig die musikalische Förderung ist. Mit Kostproben auf der Flöte und am Klavier untermalten die Kinder ihr Können. Eine kleine Pause bei Kaffee und leckerem Kuchen überbrückte die Zeit bis zum großen Auftritt.

Die Kinder hatten sich das Kinderstück „Bibi und Tina“ als Musical gewünscht. Dabei geht es um Freundschaft: Bibi und Tina machen Reiterferien auf dem Martinshof. Tina ist verliebt in Alexander von Falkenstein. Wenn sie von ihm enttäuscht ist, wird sie von Bibi getröstet. Zusammen spielen und singen die Kinder Lieder wie: „Wenn eine Türe zugeht, geht eine andere auf“ oder „Nobody is perfect“, denn auch Englisch ist kein Hindernis. Bibi hext dazu ein wenig.
Viel Applaus gab es von den Senioren, denn diese musikalische Leistung der Kinder war beeindruckend.
Diese Perfektion war mit vielen Proben verbunden, denn einige der Akteure waren noch sehr jung. Alle Achtung – es war eine hervorragende Vorführung, auch dank des großen Engagements von Hausmutter Melanie. Mit einem gemeinsamen Lied wurde dieser schöne Nachmittag beendet und für die Kinder gab es kleine Geschenke zum Abschied. Alle sind schon gespannt, welches Musikstück sie im nächsten Jahr erwartet.

Kinderdorfcup 2016 in Waldenburg

Im Juni 1998 veranstaltete das Westfälische Kinderdorf erstmals ein bundesweites Kinderdörfer-Sportturnier, den „KiDo-Cup”. Mit großem Erfolg findet dieses Turnier seitdem jährlich in verschiedenen Kinderdörfern in Deutschland statt. Neben Fußball und Streetball stehen die gemeinsame Begegnung und die Öffentlichkeitswirkung im Vordergrund, mit der auf die wichtige Arbeit in den Kinderdörfern aufmerksam gemacht wird.
Vom 13. bis 16. Mai 2016 (Pfingstwochenende) findet der 19. KiDo-Cup zum ersten Mal in Waldenburg statt. Über 300 Kinder aus den bundesweiten Kinderdörfern treffen sich zu diesem sportlichen Großereignis.

Eine große Herausforderung für uns in Waldenburg.
Zur Bewältigung der Veranstaltung sind wir auf Unterstützung angewiesen. Persönliche Mithilfe bei der Betreuung, Geldspenden oder Sachspenden – alles hilft uns, den KiDo-Cup erfolgreich zu meistern.
Werden sie ein Teil des einmaligen Kinderdorf Highlights 2016! (Weitere Informationen gibt ihnen Wolfgang Bartole).

Sexuelle Gewalt im institutionellen Kontext

Wie werden Institutionen zu sicheren Orten für Kinder, Jugendliche, Mitarbeitende? Dies war das Thema des Fachtags mit Prof. Dr. Fegert, zu dem sich 270 Fachkräfte aus unterschiedlichen Arbeitsfeldern angemeldet hatten. Prof. Fegert gilt als ausgewiesener Experte und ist unter anderem im Fachbeirat zu Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs der Bundesregierung tätig. In Baden-Württemberg wird er von Fachkräften auf Grund seiner Fachkompetenz im Bereich Kinderschutz und Frühe Hilfen sehr geschätzt.

Aus dem Blickwinkel Betroffener erklärte Fegert, wie Täter und Täterinnen vorgehen. Er richtete den Blick auf die Problematik sexueller Übergriffe und Gewalt durch Jugendliche, auf das Risiko „der Jugendhilfe“ und notwendige Voraussetzungen, um sichere Orte für Kinder, Jugendliche und Mitarbeitende zu schaffen. Das Fachpublikum konnte aus der eigenen Praxis und Erfahrung die Ausführungen auf das tägliche Arbeitsleben und auch die eigene Einrichtung übertragen sowie daraus Handlungsempfehlungen für sich ziehen. Das Fazit einer Teilnehmerin fasst den Fachtag und dessen Zielsetzung gut zusammen: „Fachlich fundiert, verständlich, gut übertragbar für die Praxis“.

Dank für langjährige Mitgliedschaft

Diese Mitglieder unterstützen den Verein seit vielen Jahren und wir danken Ihnen von ganzem Herzen für die Treue und Hilfsbereitschaft, die Sie uns in dieser Zeit zukommen ließen.

50 Jahre:

  • Dr. Roland Nicklaus,
  • Karl Angelmaier,
  • Dr. Hans Dieter Hank,
  • Adolf Koch,
  • Christa Mayer,
  • Gertrud Weißer,
  • Wiltrud Müller,
  • Werner Rieger,
  • Hubert Rübsaat,
  • Ursula Zeug

55 Jahre:

  • Dr. Dieter Braun,
  • Barbara Fischer,
  • Inge Huber Herzog,
  • Hildegard Riefstahl