Stiftungen & Vereine

Sie engagieren sich bereits für Ihr Herzensanliegen mit einer bestehenden Stiftung oder einem Förderverein? Entdecken Sie mit uns die vielfältigen Projekte der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke und werden Sie Förderpartner*in eines gezielten Wunschprojekts. Von uns bekommen Sie einen ausführlichen Bericht, wie Ihre Hilfe wirkt. Durch gute und verlässliche Zusammenarbeit schenken wir Kindern und Jugendlichen gemeinsam ein liebevolles Zuhause!

Beispiele geförderter Projekte

„Die Stiftung freut sich, vielen Kindern eine Weihnachtsfreude bereiten zu können. Das Spielen ist ein elementarer Bestandteil einer gesunden Entwicklung. Es macht Spaß und im Spiel erwerben Kinder ein wichtiges Rüstzeug für ihr zukünftiges Leben, sie lernen sich zu konzentrieren, sind kreativ und selbständig.“
Neben einigen Spielplätzen und Spielgeräten für Außenanlagen hat die Stiftung Kinderförderung von Playmobil uns in 2020 ein außergewöhnliches Geschenk gemacht. Insgesamt 325 Playmobil-Spielesets lagen für mehr als 1.300 Kinder in unseren Einrichtungen unter dem Weihnachtsbaum.

Andrea Möhringer, Vorstand, Stiftung Kinderförderung von Playmobil
„Mit unserem Verein haben wir uns extra auf benachteiligte Kinder spezialisiert, weil diese oft im Hintergrund stehen. Die Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke sind ein idealer Partner für uns.“
Bewegen mit Herz e.V. ist eine in 2014 gegründete Kraftfahrer-Initiative, die sich überwiegend um Einrichtungskinder kümmert, und sich für uns bereits zahl- und facettenreich engagiert hat.
Ulrike Müller, Bewegen mit Herz e.V.

„Die WWK Kinderstiftung und die Albert-Schweitzer-Kinderdörfer verfolgen das gleiche Ziel: Sie wollen in Not geratenen Kindern und Jugendlichen helfen. Die Menschen, die sich hier engagieren, machen das aus voller Überzeugung. Das motiviert die WWK Kinderstiftung, in das gemeinsame Engagement mit den Albert-Schweitzer-Kinderdörfern nachhaltig zu investieren.“
Seit Jahren unterstützt die WWK die Arbeit der Kinderdörfer, fördert Ferienfreizeiten, engagiert sich mit Patenschaften für einzelne Kinder und stellt für die individuelle Förderung pro Kind und Jahr 500 Euro zur Verfügung.

Stefan Sedlmeir, Vorstand, WWK Kinderstiftung
„Heute und in der Zukunft ist der Weg: Bildung.“
Wie kein anderer weiß Unternehmer Klaus Conrad um die Bedeutung von Technik in der heutigen Zeit. In unseren Kinderdorffamilien jedoch teilten sich teilweise neun Kinder einen Computer. In Zeiten des verstärkten Homeschooling verloren unsere Kinder immer mehr den Anschluss. Mit einer großzügigen Spende ermöglichte Herr Conrad die Anschaffung dringend benötigter Technik für das Lernen zuhause.
Klaus Conrad, Klaus und Gertrud Conrad-Stiftung
„Sternstunden e.V. fördert Projekte für Kinder und Jugendliche. Es ist bemerkenswert, wie gut und professionell Albert Schweitzer in diesem Bereich arbeitet. Für uns sind die Mitarbeiter die wahren Helden vor Ort. Sie zu unterstützen, ist unser Anliegen. Danke an alle, die mithelfen!“
Seit vielen Jahren unterstützt uns Sternstunden bereits, u.a. beim Umbau des Albert-Schweitzer-Rosenhofs in Neubeuern, der von Sternstunden mit 400.000 Euro gefördert wurde.
Armin Suckow, Sternstunden e.V.

Das könnte Sie auch interessieren:

Selbst einfach stiften
Als Unternehmen helfen
einfach