Aktuelles2020-05-07T16:13:48+02:00

Aktuelles

Für starke Kinder: Botschaft von Eloy de Jong zum Internationalen Tag der Kinderrechte

In den 90er Jahren war Eloy de Jong einer der beliebtesten Boygroup-Sänger überhaupt. Heute ist er ein gefeierter Schlagerstar. Doch vor allem seine Kindheit und Jugend war alles andere als einfach. Dass er Männer liebt, musste er lange verbergen. Das Verhältnis zu seinem Vater war von Gewalt und Alkoholismus überschattet. Inzwischen lebt Eloy mit seinem Partner Ibo und Tochter Indy im niederländischen Utrecht. Ein glücklicher Familienvater und erfolgreicher Sänger. Seine Geschichte macht Mut. Und gerade den brauchen Kinder – besonders diejenigen, die uns anvertraut werden.

20. November 2020|Allgemein, News 2020|

Und was verbinden Sie mit Albert Schweitzer?

Unser Namenspatron hat die Menschen bewegt wie kaum ein anderer – und bewegt sie noch heute. Der Name Albert Schweitzer steht für Nächstenliebe und Menschlichkeit. Zeitlebens hat sich der Tropenarzt, Theologe und Friedensnobelpreisträger für Schwache und Hilfsbedürftige eingesetzt. Wir möchten auch von Ihnen wissen: Was bedeutet Albert Schweitzer für Sie? Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Gedanken und Geschichten mit uns teilen!

Pflegeeltern werden immer gesucht

Nicht nur in unseren Kinderdorffamilien geben wir Kindern ein Zuhause. Auch in Pflegestellen nehmen wir Mädchen und Jungen auf, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen können. Neue Pflegeeltern werden immer gesucht: Es gibt bedeutend mehr Anfragen der Jugendämter als freie Plätze in Familien.

Was wir geben: Geschäftsbericht 2019/2020 erschienen

„Es kommt nicht nur darauf an, was wir äußerlich in der Welt leisten, sondern was wir menschlich geben.“ - Ein Satz Albert Schweitzers, der unheimlich gut in diese besondere Zeit passt. Und der dazu anregt, zu reflektieren. Was geben wir? In unserem neu erschienenen Geschäftsbericht 2019/2020 blicken wir zurück auf die vergangenen Monate und laden alle Interessierten dazu ein, sich ein Bild von uns und unserer Arbeit zu machen.

Jetzt spielt sich erstmal alles Zuhause ab: „Lockdown light“ mit neun Kindern

Weniger Stress, mehr gemeinsame Zeit: Darauf freuen sich Nadine und Jörg Deutschmann jetzt besonders. Denn mit insgesamt neun Kindern, einem Hund sowie vier Kolleg*innen im Haus ist immer einiges los.

Unter der Flagge der Kinderdörfer über den Atlantik

Melwin Fink hat Großes vor: Der 18-Jährige möchte 2021 als jüngster Deutscher beim Mini-Transat, einer der härtesten Regatten der Welt, den Atlantik überqueren – und damit nicht nur für seinen Sport, sondern auch für die Arbeit der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke werben.

Pädagogik intensiv: Neue Wohngruppe in Heilbronn eröffnet

Kinder brauchen stabile und verlässliche Beziehungen. Doch immer wieder haben Eltern Probleme mit sich selbst und schaffen es nicht, die Verantwortung für ihre Kinder zu tragen. Gewalt, Missbrauch oder Verwahrlosung können Folgen sein und der Grund, warum Kinder aus der Familie genommen und manchmal zu "Systemsprengern" werden. Eine Rückführung in die Familie ist häufig erst dann möglich, wenn auch die Eltern Unterstützung erfahren.

Nils und Bonny sind beste Freunde

Wir geben Kindern ein Zuhause, die nicht bei ihren Eltern aufwachsen können. Nicht nur in Kinderdorffamilien, aber immer familiär: In unseren Erziehungsstellen etwa betreut jeweils eine sozialpädagogische Fachkraft ein bis zwei Kinder in ihrer privaten Lebensgemeinschaft. Kinder und Jugendliche können hier intensiv und individuell gefördert werden. Was das bewirken kann, zeigt die Geschichte von Nils*.

Nach oben