/, Pressearchiv 2011/Informationstag für Pädagogische Fachkräfte

Informationstag für Pädagogische Fachkräfte

Mit dem Informationstag zum Thema „Arbeiten und Leben im Kinderdorf“ haben wir suchende Fachkräfte darin unterstützt, im weiten Spektrum von möglichen Arbeitsfeldern ihren Platz zu finden.

Vorträge, Praxisberichte, Fachaustausch, Bildershow und die Besichtigung eines Kinderdorfhauses konnten ein anschauliches Bild unserer Arbeitsfelder vermitteln.

Unsere Kinderdorfarbeit
Seit 50 Jahren bietet der Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin e.V. Kindern und Jugendlichen, die mittel- oder längerfristig nicht in ihren Herkunfts-
familien leben können, Hilfen in Form von familienähnlichen Erziehungs- und Lebensgemeinschaften an.

In den 20 Kinderdorffamiliengruppen leben ca. 120 Kinder und Jugendliche unter familienähnlichen Bedingungen, ohne den für sie wichtigen Kontakt zu ihren Herkunftsfamilien zu verlieren. In einer Kinderdorffamilie betreuen wir in der Regel bis zu sechs Kinder und Jugendliche. Eine pädagogische Fachkraft lebt innewohnend mit den Kindern und ggf. mit Partner und eigenen Kindern in einem unserer Kinderdorfhäuser in Spandau, Reinickendorf oder Lichtenberg. Die pädagogische Arbeit und die Organisation des Alltags leistet sie im Team mit zwei zusätzlichen ErzieherInnen und einer Hauswirtschaftskraft. 

Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen setzt an ihren individuellen Voraussetzungen und Kompetenzen an. Fähigkeiten und Neigungen, etwa im musischen, sportlichen und kreativen Bereich, unterstützen wir gezielt.

Der Verein leistet intensive Elternarbeit, damit vertrauensvolle Kooperation stattfinden kann. Wir beziehen die Eltern von Anfang an mit ein, damit sie lernen, mehr Verantwortung zu übernehmen. Nur so können sich die Beziehungen zu den Kindern verbessern. Die Kinder bleiben unterschiedlich lange in der Kinderdorffamilie, für einige wird sie zur „Zweitfamilie“, andere können in den Haushalt ihrer Eltern zurückgeführt werden. 

Attraktive und lohnenswerte Aufgaben
Der Bedarf für kleine, überschaubare, familienähnliche Betreuungsformen in Berlin ist gestiegen. Das Albert-Schweitzer-Kinderdorf hat mit kontinuierlicher Ausweitung der Plätze darauf reagiert, neue Häuser gebaut oder erworben und MitarbeiterInnen eingestellt. 

Bei der Umsetzung des anspruchsvollen pädagogischen Konzepts unterstützen wir unsere Fachkräfte durch eine pädagogische Bereichs-
leitung. Regelmäßig finden Fachaustausch und Supervision statt, die MitarbeiterInnen nehmen an Fortbildungen teil, nutzen Weiterbildungen und beteiligen sich an Projektgruppen im Rahmen von Qualitäts-
entwicklung und -sicherung.

Die im Kinderdorf langjährig tätigen pädagogischen Fachkräfte beschreiben es als großen Wert ihres Arbeitsfeldes, dass sie mit Kindern und Jugendlichen aller Altersstufen arbeiten und diese in allen Lebens-
bereichen begleiten und fördern. So ist es für die MitarbeiterInnen immer wieder ein Erfolgserlebnis, wenn sie miterleben können, wie die jungen Menschen dank ihrer Arbeit eine gute Entwicklung genommen haben.

Spendenkonto – IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 | BIC: BFSWDE33BER | Bank für Sozialwirtschaft, Berlin »
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen