Über Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke, 499 Blog Beiträge geschrieben.

“Das Wichtigste ist, ein Gespür für die Kinder zu haben”

Der Film „Systemsprenger“ konfrontiert die Zuschauer mit Kindern, die immer wieder durchs Raster fallen, in keiner Einrichtung lange bleiben, unangepasst und haltlos sind. Für Falk Fettin, 39, ist die Arbeit mit diesen Kindern Alltag.

30 Jahre Kinderrechte: Vor allem gefährdete Kinder brauchen starke Gesetzgebung

Am 20. November 2019 feiern die Kinderrechte der Vereinten Nationen 30. Geburtstag. Eigentlich ein Grund zu feiern – wenn nicht Kinderschutzorganisationen seit Jahren vergeblich Druck machen würden, Kinderrechte auch in der Verfassung zu verankern.

Kleinbus statt Konzerthalle – Roland Kaiser nimmt Herzensangelegenheit in Cottbus wahr

Ausflüge zum Töpfern, in den Kletterpark oder zum Paddeln: Die Anlässe, für die im Albert-Schweitzer-Familienwerk Brandenburg e.V. (ASF) ein Bus gebraucht wird, sind vielfältig. Daher war die Bestürzung groß, als der bisherige Firmenwagen durch einen Sturmschaden so stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, dass dringend Ersatz nötig war.

Aktionstag für Gleichberechtigung

Uslar. Soziales Engagement geht für die Berufsbildenden Schulen Uslar des Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. weit über die zu vermittelnde Theorie hinaus. Schülern ein ausgewogenes Konzept aus theoretischem Lernerfolgen und praktischer Erfahrung zu bieten, ist eines der Leitziele der Berufsbildenden Schulen Uslar.

“Kein Mehraufwand sondern nur ein klein wenig Umdenken”

Berlin. Anlässlich des Albert-Schweitzer-Tags gestalteten Familien und Einrichtungen ihren Speiseplan tierfreundlich – im Sinne Schweitzers »Ehrfurcht vor dem Leben«. Für einen Tag ernährten sie sich vegan, nach dem Motto: »Einfach, lecker, vegan – wir probieren’s aus!«

Veganer Projekttag: Interview mit Erzieherin Julia Herrmann

Berlin. Anlässlich des Albert-Schweitzer-Tags gestalteten Familien und Einrichtungen ihren Speiseplan einen Tag lang tierfreundlich – im Sinne Schweitzers »Ehrfurcht vor dem Leben«. Wir haben mit Julia Herrmann, Erzieherin aus Thüringen, über das Thema gesprochen.

„Gesund essen und nebenbei ein paar Tiere retten“

Berlin. Anlässlich des Albert-Schweitzer-Tags gestalteten Familien und Einrichtungen ihren Speiseplan tierfreundlich – im Sinne Schweitzers »Ehrfurcht vor dem Leben«. Für einen Tag ernährten sie sich vegan, nach dem Motto: »Einfach, lecker, vegan – wir probieren’s aus!«

Erziehungsleiter tagen in Uslar

Uslar. In Uslar im Herzen Deutschlands trafen kürzlich die bundesweit tätigen Erziehungsleiter/innen der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer zu einer Tagung zusammen. Von den Alpen bis zur Küste sind die Jugendhilfeexperten für die Albert-Schweitzer-Kinderdörfer tätig und reisten nun eigens in die Stadt im Solling.

Bernd Kasper im Gespräch mit Journalist Armin Himmerlrath

Uslar. Kinderschutz passiert nicht im Alleingang. Unter diesem Leitsatz stand ein Interview, bei dem Spiegel-Autor Armin Himmelrath und Fachbuchautor Bernd Kasper sich bei der Leipziger Buchmesse austauschten.

Musikalischer Genuss im Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum

Uslar. Beim Besuch der Klasse 4c von der Uslarer Grundschule wurde es im Speisesaal des Albert-Schweitzer-Seniorenzentrums musikalisch. Denn die Viertklässler hatten zuvor eifrig für eine besonders originelle und musische Vorstellung geprobt, um sie den Bewohnern des Seniorenzentrums mit viel Freude zu präsentieren.