/Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke

Über Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke, 484 Blog Beiträge geschrieben.

Überregionales Kitaleitungstreffen in Berlin

Berlin. Elf Kitaleitungen aus fünf verschiedenen Bundesländern kamen diese Woche beim ersten überregionalen Treffen der Kitaleitungen der Albert Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke zusammen. Thematisch stand die Wertevermittlung in Kindertagesstätten im Fokus.

Osterbrunch in der Albert-Schweitzer-Altenhilfe

Es wurden fleißig Hefezöpfe und Osterbrote gebacken und zwanzig verschiedene Sorten Hornveilchen warteten auf ihre dekorative Papiermanschette: Lange hatten sich die Bewohner der Albert-Schweitzer- Altenhilfe auf das Osterbrunch gefreut und efrig Vorbereitungen getroffen.

“Mittelalter” Im Kleinen Kindergarten des Albert-Schweitzer-Familienwerks

Fünf Wochen lang beschäftigten sich die Kinder und das Team des Kleinen Kindergarten vom Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. mit dem Thema Mittelalter. Die Kinder konnten sich in diesem Jahr als Ritter oder Burgfräulein, aber auch als Knappe und Landsknecht verkleiden. Gemeinsam bastelten sie Schilder, Schwerter oder Schmuck.

Kreative Reflektion des Theaterprojekts ZusammenHalt

Ein letztes Mal heißt es im April für die zehn Teilnehmer des Theaterprojektes ZusammenHalt „Bühne frei“. Dann nämlich wird das Projekt im Rahmen einer Evaluation zusammen mit der Medien- und Kommunikationswissenschaftlerin sowie angehenden Medienpädagogin Ronja Schlemme reflektiert. Ein letzter Schritt, um die Erfahrung rund zu machen.

Interview: Charlotte Stolz über ihr Praktikum

Charlotte Stolz (20) hat in ihrem Praktikum im Kinderdorfhaus Nordlicht in Wolgast zum ersten Mal mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet, die ohne ihre Eltern aufgewachsen sind. Über ihre Erlebnisse und die Erfahrungen, die sie am meisten beeindruckt haben, hat sie mit uns gesprochen.

Viel mehr als nur Kuschelpartner

Zum Alltag in unseren vier Albert-Schweitzer-Kinderhäusern gehören Tiere einfach dazu. Oft werden sie zu Vertrauten, bei denen die Kinder Trost finden können. Anders als Menschen senden sie ehrlich, schnell und unverstellt Signale aus, ob ihnen etwas gefällt oder nicht, ob sie gestreichelt werden möchten oder ihre Ruhe brauchen...

Lebendiger Einblick in Pflegeberufe

Kennt man das nicht? Es ist mal wieder Urlaubszeit und man weiß nicht, was man mit der vielen freien Zeit anfangen soll. Diese Frage stellte sich Kim Wodtke ein paar Wochen vor Osterferienbeginn auch. Kurzerhand entschied sie sich für eine freiwillige Hospitation im Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. – und das in der Ferienzeit!

Hospitanz in der Geschäftsstelle des Albert-Schweitzer-Familienwerks e.V.

Kennt man das nicht? Es ist mal wieder Urlaubszeit und man weiß nicht, was man mit der vielen freien Zeit anfangen soll. Diese Frage stellte sich Kim Wodtke ein paar Wochen vor Osterferienbeginn auch. Kurzerhand entschied sie sich für eine freiwillige Hospitation im Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. – und das in der Ferienzeit!

Gefühlskälte schon bei Grundschülern

MITEINANDER – die bundesweite Schulaktion der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke ruft alle Grundschulen auf, sich mit Werten wie Toleranz, Respekt oder Vertrauen auseinander zusetzen. Gerade in der heutigen Zeit sind diese aktueller denn je...

Abschied nach 18 Jahren als Kinderdorfmutter

18 Jahre hat Heidrun Hinzepter das Kinderdorfhaus Schwalbennest in Wolgast geleitet. Die 63-jährge Kinderdorfmutter mit den roten Haaren und den leuchtend blauen Augen strahlt eine unglaubliche Gelassenheit aus, nichts scheint sie aus der Ruhe zu bringen.

Spendenkonto – IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 | BIC: BFSWDE33BER | Bank für Sozialwirtschaft, Berlin »
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen