Über Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke, 563 Blog Beiträge geschrieben.

Erfolgsmodell Berufsförderzentrum

Im Berufsförderzentrum des Albert-Schweitzer-Familienwerks Niedersachsen fördern, qualifizieren und begleiten pädagogische Fachkräfte junge Menschen. Das Ziel  ist die Hinführung zum sogenannten ersten Arbeitsmarkt. Dafür werden in verschiedenen Projekten jugendliche und erwachsene Menschen auf das Berufsleben vorbereitet. In der Jugendwerkstatt des Berufsförderzentrums dreht sich alles um die Unterstützung der Jugendlichen. In anderen Projekten geht es um die Integration von Erwachsenen.

Albert Schweitzer liebte die Musik – Gedenkkonzert zum Geburtstag muss 2021 leider ausfallen

Am 14. Januar 2021 jährt sich Albert Schweitzers Geburtstag zum 146. Mal. Eigentlich ein Grund, seiner mit unseren traditionellen Orgelkonzerten in Hannover und Berlin zu gedenken. Die Corona-Pandemie zwingt uns allerdings zu Verzicht und Vernunft – Schweitzer hätte es verstanden. Wissen Sie eigentlich, warum wir unseren Namensgeber ausgerechnet mit Orgelkonzerten ehren?

„Jedes in seinen Rechten verletzte Kind ist eine Missachtung der Grundprinzipien unseres Miteinanders“

„Die geplante Verankerung der Kinderrechte in der Verfassung ist ein längst überfälliger Schritt in die richtige Richtung“, kommentiert Margitta Behnke, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke die Nachricht, dass Union und SPD die Rechte von Kindern ins Grundgesetz aufnehmen wollen.

Geburtstagsfreude teilen und Gutes tun: mit einer Facebook-Spendenaktion für die Kinderdörfer

Allen Geburtstagskindern – egal, wie jung oder alt sie werden – wünschen wir, dass sie ihren Ehrentag auch in Pandemie-Zeiten genießen können. Große Feiern mit Familie und Freunden sind derzeit leider nicht möglich, wie sich die Lage in den nächsten Wochen entwickelt, wissen wir nicht. Und doch: Geburtstage sind besondere Tage. Nicht nur für unsere Kinderdorf-Kinder.

Der stern berichtet über unsere Kinderdorffamilie

"Ein Paar, jung, glücklich, mit zwei Söhnen, gibt alles auf, um eine noch größere Familie zu werden. Die beiden kündigen Jobs und Wohnung und werden Kinderdorf-Eltern. Dann kommt die Pandemie." Der stern berichtet über unsere Kinderdorffamilie Deutschmann aus dem Familienwerk Mecklenburg-Vorpommern.

Es weihnachtet sehr: Stiftung Kinderförderung von Playmobil beschenkt unsere Kinderdörfer

Etwas zum Spielen – das wünscht sich wohl jedes Kind zu Weihnachten. Die Stiftung Kinderförderung von Playmobil erfüllt diesen Wunsch für mehr als 1.300 Kinder in unseren Einrichtungen: 325 Playmobil-Spielesets liegen dieses Jahr in den Kinderdörfern unter dem Weihnachtsbaum.

Kurz vorm Fest noch ein Corona-Test

Seit einem Jahr begleiten wir die Familie Deutschmann bereits. Nun steht ihr zweites Weihnachtsfest im Kinderdorfhaus vor der Tür – und so ist dies der letzte Beitrag dieser Reihe. Wie geht es Nadine und Jörg Deutschmann jetzt, da sie ihren Traum – Kinderdorfeltern sein – tatsächlich leben? Ist der Job so, wie sie ihn sich vorgestellt haben? Und wie feiern sie dieses Weihnachtsfest, mitten im Lockdown?

Strahlende Lichter und selbstgebastelter Baumschmuck

Die Faszination, die von einem leuchtenden Weihnachtsbaum in der dunklen Zeit des Jahres ausgeht, spiegelt sich Jahr für Jahr in der Vorweihnachtszeit in den Augen der Kinder wider. Im Albert-Schweitzer-Kinderdorf Uslar ist es längst zur Tradition geworden, das Kinderdorf in der Adventszeit mit einem bunten Weihnachtsbaum zu schmücken.

Nach oben