/, Pressearchiv 2015/Soziale Berufe mit Jobgarantie stellen sich vor

Soziale Berufe mit Jobgarantie stellen sich vor

Schon bei der Begrüßung und Vorstellung der Schule betont die Schulleiterin Malica Belbouab die vielfältigen Kompetenzen der Pflegeprofis und verspricht für die Absolventen erstklassige Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Im Anschluss erkundeten die Gäste die Klassenräume. Die Schüler hatten diese kreativ vorbereitet, so dass die Berufsbilder spannend und anschaulich deutlich wurden. So lobte der stellvertretende Schulleiter Peter Albrecht: „Es ist schön zu sehen, wie unsere Schüler ihr in der Ausbildung erworbenes Wissen einsetzen, um damit für die wichtige Aufgabe der Betreuung und Pflege von Menschen zu werben.“ Die zahlreichen Besucher lobten die sehr angenehme Atmosphäre und freuten sich über die informative Präsentation. Da wundert es nicht, dass einige die Chance nutzten und sich schon direkt während der Veranstaltung für die Ausbildungen angemeldet haben.

Für alle, die nicht dabei sein konnten, besteht aber auch weiterhin die Möglichkeit, sich zu bewerben oder unter der Nummer 05571 / 9243-131 zu informieren. Internet: www.bbs-uslar.de

Stichwort Heilerziehungspflege:

Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerinnen sind nicht etwa Wunderheiler. Sie haben auch nichts mit Heilpflanzen oder ähnlichem zu tun. Es sind sozialpädagogisch und pflegerisch ausgebildete Fachkräfte. Sie haben die Aufgabe, Menschen mit einer Behinderung zu beraten, zu begleiten, zu assistieren, zu pflegen und zu fördern.

Stichwort  Altenpflege:

Altenpfleger und Altenpflegerinnen pflegen und betreuen alte Menschen im Rahmen der ambulanten Pflege beispielsweise durch Sozialstationen in deren Wohnung oder stationär in einem Seniorenzentrum.

Stichwort Pflegeassistenz:

Pflegeassistenten und Pflegeassistentinnen übernehmen die grundpflegerische Versorgung von Kranken, Senioren oder Menschen mit Behinderung. Auch die hauswirtschaftliche und soziale Betreuung von pflegebedürftigen Menschen und deren Familienangehörigen gehört zu ihren Aufgaben. Hauptsächlich arbeiten sie in Alten- und Altenpflegeheimen, in Einrichtungen zur Betreuung und Förderung von Menschen mit Behinderung und in Krankenhäusern. Auch bei ambulanten Alten- und Krankenpflegediensten finden sie Beschäftigung. Die Betreuung von pflegebedürftigen Personen in Privathaushalten bietet ein weiteres Tätigkeitsfeld.

Spendenkonto – IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 | BIC: BFSWDE33BER | Bank für Sozialwirtschaft, Berlin »
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen