/Niedersachsen

Niedersachsen

Bernd Kasper im Gespräch mit Journalist Armin Himmerlrath

Uslar. Kinderschutz passiert nicht im Alleingang. Unter diesem Leitsatz stand ein Interview, bei dem Spiegel-Autor Armin Himmelrath und Fachbuchautor Bernd Kasper sich bei der Leipziger Buchmesse austauschten.

Musikalischer Genuss im Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum

Uslar. Beim Besuch der Klasse 4c von der Uslarer Grundschule wurde es im Speisesaal des Albert-Schweitzer-Seniorenzentrums musikalisch. Denn die Viertklässler hatten zuvor eifrig für eine besonders originelle und musische Vorstellung geprobt, um sie den Bewohnern des Seniorenzentrums mit viel Freude zu präsentieren.

Traumjob im Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum

Lea Petersen ist 20 Jahre alt und Auszubildende im Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum in Uslar. Altenpflegerin heißt der Beruf ihrer Wahl und dass sie in einem pflegerischen Beruf gut aufgehoben ist, hat Lea Petersen schnell erkannt.

Begegnung der Generationen

Bleckede. Eine rührende Begegnung der Generationen gab es in diesem Jahr bereits in der Albert-Schweitzer-Altenhilfe in Bleckede. Grundschulkinder der Elbtalgrundschule besuchten an einem Vormittag die Bewohner mit viel Freude und gleich mehreren Überraschungen im Gepäck.

Osterbrunch in der Albert-Schweitzer-Altenhilfe

Es wurden fleißig Hefezöpfe und Osterbrote gebacken und zwanzig verschiedene Sorten Hornveilchen warteten auf ihre dekorative Papiermanschette: Lange hatten sich die Bewohner der Albert-Schweitzer- Altenhilfe auf das Osterbrunch gefreut und efrig Vorbereitungen getroffen.

“Mittelalter” Im Kleinen Kindergarten des Albert-Schweitzer-Familienwerks

Fünf Wochen lang beschäftigten sich die Kinder und das Team des Kleinen Kindergarten vom Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. mit dem Thema Mittelalter. Die Kinder konnten sich in diesem Jahr als Ritter oder Burgfräulein, aber auch als Knappe und Landsknecht verkleiden. Gemeinsam bastelten sie Schilder, Schwerter oder Schmuck.

Kreative Reflektion des Theaterprojekts ZusammenHalt

Ein letztes Mal heißt es im April für die zehn Teilnehmer des Theaterprojektes ZusammenHalt „Bühne frei“. Dann nämlich wird das Projekt im Rahmen einer Evaluation zusammen mit der Medien- und Kommunikationswissenschaftlerin sowie angehenden Medienpädagogin Ronja Schlemme reflektiert. Ein letzter Schritt, um die Erfahrung rund zu machen.

Lebendiger Einblick in Pflegeberufe

Kennt man das nicht? Es ist mal wieder Urlaubszeit und man weiß nicht, was man mit der vielen freien Zeit anfangen soll. Diese Frage stellte sich Kim Wodtke ein paar Wochen vor Osterferienbeginn auch. Kurzerhand entschied sie sich für eine freiwillige Hospitation im Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. – und das in der Ferienzeit!

Hospitanz in der Geschäftsstelle des Albert-Schweitzer-Familienwerks e.V.

Kennt man das nicht? Es ist mal wieder Urlaubszeit und man weiß nicht, was man mit der vielen freien Zeit anfangen soll. Diese Frage stellte sich Kim Wodtke ein paar Wochen vor Osterferienbeginn auch. Kurzerhand entschied sie sich für eine freiwillige Hospitation im Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. – und das in der Ferienzeit!

Familienwerk Mecklenburg-Vorpommern wird für Entgeltgleichheit zertifiziert

Vor dem Equal Pay Day am 18. März hat die Antidiskriminierungsstelle des Bundes mehrere Unternehmen für ihr Engagement für Lohngerechtigkeit und Gleichbehandlung der Geschlechter gewürdigt. Zertifiziert wurde auch das Albert-Schweitzer-Familienwerk Mecklenburg-Vorpommern.

Spendenkonto – IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 | BIC: BFSWDE33BER | Bank für Sozialwirtschaft, Berlin »
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen