Niedersachsen

Langjähriger Kinderdorf-Leiter mit Überraschungsaktion verabschiedet

Eine gelungene Überraschung erlebte jetzt der ehemalige Einrichtungsleiter des Albert-Schweitzer-Kinderdorfes im niedersächsischen Alt Garge.

Berufsbildende Schulen: Theaterpremiere fällt aus, Abschlussfeier findet statt

Als die Gewissheit da war, war die Enttäuschung groß: Wie so viele Veranstaltungen musste die alljährliche Theaterpremiere der Heilerziehungspflege-Klasse HEP 28 der zum Albert-Schweitzer-Familienwerk Niedersachsen gehörenden Berufsbildenden Schulen Uslar aufgrund von Corona abgesagt werden. Doch vom lauernden Frust wollte sich die Klasse nicht packen lassen...

“Black Boxen” gegen Langeweile: Jugendcamp-Team wird kreativ

Von der Anleitung zum Erstellen chinesischer Schriftzeichen bis hin zur digitalen Tanz-Choreografie: Die „Black Boxen“ gegen Langeweile, die sich das Jugendcamp-Team des Familienwerks Niedersachsen in der Corona-Krise ausgedacht hat, stecken voller spannender Überraschungen.

“Zuverlässigkeit entlastet die Kinder” – Expertentipps für Familien

Das öffentliche Leben hat zuletzt fast überall stillgestanden. Kindertagesstätten, Schulen und Vereine öffnen sich erst langsam wieder. Vor allem Familien traf und trifft der Lockdown mit voller Wucht. Wir haben mit Dr. Dirk Dammann, dem leitenden Arzt des Albert-Schweitzer-Therapeutikums, unserer Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Niedersachsen, über die Folgen für die Kinder gesprochen.

Willkommen, Familie Hirsch!

Erzieherin Alexandra Hirsch hat nach langer Suche ihre "Bestimmung" gefunden: Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Josef Kellner hat sie im Albert-Schweitzer-Familienwerk Niedersachsen eine neue Erziehungsstelle gegründet. Kindern, die auf Dauer oder auf Zeit Hilfe benötigen, gibt das Paar neue Perspektiven.

Eine Hollywood-Story – made in Uslar

Lesen und Schreiben hat sie spät gelernt. Nun hat Selvije Izlamay aus dem Jugendwohnen des Albert-Schweitzer-Kinderdorfs Uslar eine Kurzgeschichte über ihre bewegte Vergangenheit geschrieben. Ihr Text ist sogar in einem Buch erschienen.

Manon Müller unterstützt Jugendliche auf ihrem Weg ins Leben

In einer intensiv betreuten Wohngemeinschaft hilft Manon Müller Jugendlichen dabei, das eigene Leben konstant und mit Blick nach vorn in die Hand zu nehmen und ihren Alltag zu strukturieren.

Henrik hat’s geschafft!

Künftig gehört es der Vergangenheit an: Das Abitur nach nur zwölf Schuljahren. Bevor das Konzept jedoch in der Versenkung verschwindet, hat der achtzehnjährige Henrik*, bis vor kurzem Bewohner in einer Wohngruppe des Albert-Schweitzer-Kinderdorfs Alt Garge, Niedersachsen, noch vorbildlich gezeigt, wie es erfolgreich umgesetzt wird.

2019-11-11T14:25:26+01:0011. November 2019|Allgemein, News 2019, Niedersachsen|
Nach oben